Ambulante Operationen

Manche Erkrankungen müssen operativ beseitigt werden. Erfreulicherweise ist dafür häufig kein Krankenhausaufenthalt mehr erforderlich. Stimmen die Voraussetzungen, kann eine Operation ambulant mit Vollnarkose oder in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Kinder werden grundsätzlich in Vollnarkose operiert.

Hierfür nutzen wir die modernen OP-Räume und das erfahrene Narkoseteam der chirurgischen Gemeinschaftspraxis (Sporthopaedikum) der Doktoren Preuhs und Tintrup in der Hermannstraße 31-33 in Dortmund Hörde. So ist es die Regel, dass der Patient nach dem Eingriff schon kurze Zeit später wieder zu Hause ist.

Die Nierensteinzertrümmerung führen wir als ambulanten Eingriff im St.‑Josefs‑Hospital in Hörde durch.

Unter anderem werden folgende Eingriffe durchgeführt:

  • Zirkumzision (Vorhautoperation)
  • Hydrozele (Wasserbruch)
  • Gewebeproben aus dem Hoden (z.B. zur Spermiengewinnung bei Kinderwunsch)
  • Sterilisationen beim Mann (Vasektomie)
  • Botoxinjektion in die Blase
  • Gewebeentnahme aus der Blase
  • Harnröhrenerweiterung bei Mann und Frau
  • Operationen bei Hodenhochstand
  • Nierensteinzertrümmerung (ESWL)